SHVF


Die Freizeitwuffel Hundeschule Frauenkirchen

Bevor Sie mit Ihrem Hund die Hundeschule besuchen, dürfen sie uns kennenlernen. Wir bieten immer Anfang März und Anfang September Kennenlernstunden an.
Gerne informieren die Vorstandsfrauen über das Vereinsangebot und lernen dabei Ihren Hund kennen.


Kursangebote

Welpen - Training 
Der Abschied von der Mutter, den Geschwistern, den gewohnten Gerüchen und den vertrauten Menschen ist für die meisten Welpen mit viel Stress verbunden.
Deshalb benötigen die Welpen erst einmal 1 - 2 Wochen für die Eingewöhnung in ihrem neuen Zuhause. Danach sind Sie in unserer Hundeschule herzlich willkommen.
Wir unterstützen Sie in der liebevollen Erziehung Ihres Hundes auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Junghunde - Training
Unser Training für Junghunde ist der optimale Anschluss an das Welpentraining. Sitz, Platz, Abrufen, Leinenführigkeit und vieles mehr werden spielerisch erlernt.

Familienhunde - Training
Bei unserem Familienhunde-Training gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse der Mensch- Hunde-Teams ein und bereiten diese auf ihren gemeinsamen Alltag vor.
In der Hundeschule lernen die Hunde auch die Trainingsgeräte zur Sportart Criss Cross Dog und das Suchen kennen.
In die Hundeausbildung fließen auch Teilbereiche aus der Hundesportart Obedience ein.

Für ein Welpen- Junghunde und Familienhunde-Training außerhalb der Vereinszeiten kann bei den "Zappeligen Trollen" ein Training gebucht werden. Die "Zappeligen Trolle" bieten flexible Trainingszeiten nach Vereinbarung zu anderen Preisen an. Der Verein bietet kein Verhaltenstraining, keine Verhaltensberatung, keine psychologische Beratung und keine Einzelstunden an. Daher übernimmt der Verein keine Ausbildung von  aggressiven, ängstlichen, schwer traumatisierten, schwer hyperaktiven Hunden und ADHS-Hunden. Wenn Ihr Hund Verhaltensauffälligkeiten zeigt, wenden Sie sich bitte an die "Zappeligen Trolle", um professionelle Unterstützung, Hilfe und Beratung zu erhalten.


Was brauche ich für die Hundeschule?
Bei Eintritt muss ein gültiger Impfpass des Hundes vorgelegt werden. Der Hund trägt ein Brustgeschirr. Der Mensch hat einen Leckerlibeutel mit weichen Leckerlis mit. Der Hund hat eine Leine - keine Flexileine! Auch eine 5m lange Leine ist wichtig.